Ich stehe seit 2008 hinter der Kamera und arbeite überwiegend mit Available Light. Wenn es eine bestimmte Situation nicht erlaubt oder das Projekt nicht anders umsetzbar ist, greife ich zu Blitz und Dauerlicht zurück.

Meine fotografischen Schwerpunkte liegen in der Architektur-, People und Hochzeitsfotografie. Allerdings schrecke ich nicht davor ab neue Dinge auszuprobieren. Ich bin immer auf der Suche nach interessanten Leuten, spannenden Projekten oder ausgefallenen Ideen.

Jedoch bin ich kein Studiofotograf.
Ich arbeite vor Ort oder bei einer vereinbarten Location.

Neben der Fotografie beschäftige ich mich mit der Gestaltung von verschiedenen Print- und Digitalmedien. Zudem erstelle und pflege ich Webauftritte.

Ich begleite Ihr entstehendes Projekt von der Konzeption bis zur Realisierung und kombiniere es auf Wunsch mit meinen fotografischen Fähigkeiten. Einen kleine Darstellung meiner Designarbeiten finden Sie hier.

Einen Einblick von erfolgreichen Zusammenarbeiten finden Sie bei den Referenzen.

KURZBIOGRAFIE

  • 1989

    Geboren

  • 2008 – 2011

    Ausbildung zum Mediengestalter

  • Seit 2012

    Selbstständiger Fotograf und Grafiker

  • 2013

    Wechsel auf Vollformat

  • 2017

    Umfangreiche Equimpentaufstockung

HONORAR

Ich arbeite nicht mit Preispaketen. Bei mir gibt es einen festen Stundensatz, hinzu kommt der Preis pro Bild und Anfahrtskosten. Somit bleiben die Kosten immer im Überblick und man ist stets flexibel. Alle Angaben auf Anfrage. Für gewerbliche Anfragen erstelle ich gerne ein pauschales Angebot.

SHOOTING ABLAUF

Der Ablauf ist sehr stark vom Projekt abhängig. Architektur fotografiert sich anders als ein Mensch. Bei einer Hochzeit muss man auf andere Dinge achten als bei der Produktfotografie. Die folgenden Punkte dienen nur als grobe Orientierungshilfe.

Auf Wunsch wird vor dem Shooting ein Treffen vereinbart, um alle Einzelheiten zu besprechen. Es kommt ganz darauf an, welche Art von Shooting geplant ist. Handelt es sich um ein normales, privates Shooting verläuft das Gespräch anders, als z.b. bei einem Gespräch über ein Hochzeits-Shooting.

In der Regel nimmt ein normales, privates Shooting 2-3 Stunden in Anspruch. Es kommt immer darauf an welche Ausmaße das Shooting hat. Bei größeren Projekten dauert es natürlich länger. Genauere Details werden beim Meeting besprochen.

Im Normalfall findet nach dem Shooting die Nachbesprechung statt. Ist es aus zeitlichen Gründen nicht möglich, lade ich die Bilder auf die Dropbox und schicke die Vorschau an den Kunden weiter. Die Bilder werden aussortiert und speziellen Wünsche notiert. Die ausgewählten Bilder werden im Laufe der nächsten Tage bearbeitet. Alle anderen Bilder werden gelöscht, es sei denn ich finde für ein Bild eine Verwendung.

Sobald ich mit dem Bearbeiten fertig bin, wird ein weiteres Treffen vereinbart und die Bilder als digitale Datei übergeben. Alternativ werden die Bilder über Dropbox an den Kunden geschickt. Unbearbeitete Bilder gebe ich grundsätzlich nicht raus. Einige Bilder werden als Referenz auf meine Homepage hochgeladen.

NEUGIERIG GEWORDEN?